person1

Immer im Nails-Trend – Entstehung des Beauty-Trends

Unter dem Begriff „Naildesign“ begreift jeder mittlerweile die mühsige und optisch beeindruckende Formvollendung von Nägeln.

Zugleich blick die Nailart -Gestalung auf  eine ausgeprägte Geschichte zurück.

Mit ein wenig Farbe begann es…

In Bezug auf die Fragestellung zu der hauptsächlichen Quelle der Verschönerung & Umgestaltung von Nägeln, streiten sich die Gemüter. Ein Großteil ist der Meinung, dass die ägyptische Königin zum Zeitpunkt ihrer Vorherrschaft über dem Land am Nil den ersten künstlichen Fingernagel aus verarbeitetem Porzellanpulver ins Leben rief.

Im Übrigen war es in der Oberklasse Ägyptens üblich, die Natürlichen Nägel mithilfe einer Mischung aus Henna-Farbstoff zu färben, wie es bereits die Inder circa über drei Jahrtausende davor machten. Auch in in China um 1300 legte man enorme Aufmerksamkeit auf ästhetische Natürlichen Fingernägel. Dort experementierte Frau nicht lediglich mit Porzellanpulver, stattdessen wurde eine vollständig moderne Verfahrensweise eingeführt: Mittels einem besonderen Leim wurden feine seidefasern auf dem Nagel angeklebt und der Fingernagel damit gehärtet.

Diese Verfahrensweise findet selbst vereinzelt heute noch mittels Fasernd aus Fiberglas Anwendung. Gänzlich im Geiste des Nageldesign waren sogar Dekorationen mittels Blattgold oder Metallapplikationen geschätzt.

Nagellack gewährt den Durchbruch

Die endgültige Durchsetzung des Nageldesign beginnt mit der Einschiffung des Nagellacks in den internationalen und nationalen Handelszentren, der die Künstlerische Aufwertung von natürlichen Nägeln für jedermann erreichbar und bezahlbar machte. Vordergründig waren es hier noch Lackstoffe von Autos, die jedermann durch das Verteilen über dem Fingernagel sozusagen zweckwidrig verwendete.

Da die Langlebigkeit jener aber spürbar zu wünschen übrig ließ, musste die Beautyindustrie sich etwas einfallen lassen, um die Tendenz für sich nutzen zu können. Das tat das Unternehmen Revlon im Jahre 1932 durch einen länger haltenden sowie farblich attraktiven Kosmetiklack.

Die namhaftesten Schauspieler im Kino und auf Plakatwerbungen mit mehrfarbigen Nägeln inszeniert wurden, war die Tendenz des Naildesign nicht mehr aufzuhalten.

Der erste Künstliche Nagel beherrscht den Markt

Mitte der 1930er Jahre dachte der US-amerikanische Zahnmediziner Maxwell Lappe an diejenigen seiner Kunden, die an krankhafter Onychophagie (Nägel knabbern) leiden.

Ihnen wollte er ein sauberes und ästhetisches Nagelbild zuteil werden lassen. Darum entwickelte er unter Einsatz von zahntechnischer Polymere den ersten Kunstnagel zum Aufsetzen und verkaufte die Neuschöpfung mit großem Triumph unter der Bezeichnung „Nu-Nails“.

Auf diesem Ansatzpunkt verbesserten vielfältige unterschiedliche Institutionen den Grundstoff, stabilisierten ihn. Beginn der 80-er wurde schließlich das Gel-System entwickelt, bei dem ein Nagelgel schichtweise auf den Nagel getragen und hiernach ausgehärtet wird. Daher kam es letztendlich zur Verschmelzung von Unnatürlichem Fingernagel und Natürlichem Nagel.

 

Advertisements